Start > Aktuelles > Tagebuch > 2018 > 10 > Studienfahrt Italienische & Französische Riviera

Datenschutz · Impressum

Studienfahrt Italienische & Französische Riviera

Am Montagmorgen begab sich eine Gruppe von 22 Schülern der J2 auf die lange Reise nach Italien. Bei einem 2-stündigen Aufenthalt in der Stadt Como konnten wir erste Eindrücke der Altstadt gewinnen. Daraufhin wurden wir gegen 19 Uhr in unserem Hotel in Imperia herzlich willkommen geheißen und mit einem typisch italienischen Abendessen verwöhnt.
Nach dem gemeinsamen Frühstück machten wir uns am nächsten Tag auf den Weg nach Monaco/ Monte-Carlo. In Monaco besuchten wir das Ozeanographische Museum, wodurch wir sehr viele Einblicke in die Unterwasserwelt erhielten. Im Anschluss beobachteten wir den Schichtwechsel der Wachen vor dem Fürstenpalast, was einer Touristenattraktion gleicht.
Unsere Reiseleiterin in den französischen Städten brachte uns die Städte näher und erklärte uns viel über den historischen Hintergrund der Sehenswürdigkeiten. Nach ein wenig Freizeit fuhren wir in den größten Bezirk Monacos – Monte-Carlo.
In der französischen Stadt Eze besichtigten wir die Parfümfabrik „Fragonard“. So ging ein sehr ereignisreicher Tag zu Ende.
Am Mittwoch dauerte die Fahrt nach Genua aufgrund des Brückenunglücks zwar etwas länger, allerdings genossen wir anschließend eine schöne Stadtführung. Nachdem wir auch unsere Freizeit genießen konnten, stand nachmittags eine Hafenrundfahrt auf dem Programm. Der Wind war zwar sehr dominant, dennoch konnte sich niemand dem schönen Anblick der Stadt entziehen.
Der nächste Tag begann in der Confiserie „Florian“ in Nizza. Daraufhin besichtigten wir die wunderschöne Altstadt und betrachteten moderne Kunst im Museum „MAMAC“.
Am Freitag, dem letzten Tag unserer Reise, legten wir einen Zwischenstopp in Mailand ein. Dabei erreichten die Einen das Dach des Mailänder Doms, wohingegen die Anderen ihre Shopping-Highlights erleben durften.
Mit der Ankunft in Mössingen ging die Reise schließlich zu Ende, jedoch behält jeder seine positiven Eindrücke auf ewig. Vielen Dank auch an Frau Hoch und Frau Grupp, die uns auf dieser Reise begleiteten.

Foto2.png

Foto1.png



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 09. Oktober 2018