Start > Aktuelles > Tagebuch > 2020 > 01 > Spaziergang auf dem „Tübinger Literaturpfad“

Datenschutz · Impressum

Spaziergang auf dem „Tübinger Literaturpfad“

Am Mittwoch, dem 4. Dezember, sind wir, der J2-Deutschkurs von Frau Sondershaus, im Rahmen einer GFS nach Tübingen gefahren, um dort einen "literarischen Spaziergang" zu machen.
Damit wir unseren Zug rechtzeitig erreichen konnten, sind wir um 11 Uhr an der Sonnenuhr gestartet. Am Bahnhof angekommen, nahmen wir mit vorher gekauften Karten den Zug nach Tübingen und nach knapp einer halben Stunde waren wir angekommen.
Die Tour beschäftigte sich mit dem in Tübingen neuen „Literaturpfad“, welcher aus vielen einzelnen Stationen rund um Literatur, Philosophie, Theologie und Geschichte der Lyrik in Tübingen besteht. Bei unserer selbst konzipierten Führung konzentrierten wir uns auf die Highlights jener Stationen und erfuhren so viel über beispielsweise Friedrich Hölderlin, Justinus Kerner, Hermann Hesse oder die schwäbische Romantik. An jeder Station hörten wir zusätzlich über die „Literaturpfad-Tübingen“-App ein Gedicht von einem der vorgestellten Dichter.
Auch das Schloss haben wir besucht, wo wir einen tollen Ausblick über die Altstadt und unseren schon zurückgelegten Rundgang hatten. Nachdem wir unsere Tour quer durch die Tübinger Altstadt abgeschlossen hatten, sind wir wieder am Ausgangspunkt angekommen, wo dann alle noch etwas Zeit zum Essen und Trinken hatten.
Am Nachmittag sind wir wieder mit dem Zug in Mössingen angekommen.
Das Wetter war zwar etwas kalt, aber es wurde gegen später sonniger, was die Tour angenehm machte. Insgesamt war es ein toller Tag mit einem etwas anderen Deutschunterricht.

20191211_114339.jpg



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 15. Januar 2020